Zahnersatz

Je mehr Zahnsubstanz verloren gegangen ist, umso wichtiger ist ein ästhetischer Ersatz, den man als solchen nicht erkennt. Mit Kronen und Brücken, sogenanntem festsitzenden Zahnersatz, können zerstörte und fehlende Zähne ersetzt werden.

 

Ihr neuer Zahnersatz wird in einem ästhetisch hochwertig arbeitenden Zahnlabor in Braunschweig hergestellt (Céradent). Farb- und Formbestimmung erfolgt bei uns in Zusammenarbeit mit dem Zahntechnikermeister.

 

Kronen

Eine Krone wird wie eine schützende Hülse über den behandelten Zahn gesetzt. Diese kann aus Keramik, Vollgold, Gold mit einer keramischen Verblendung oder aus Nichtedelmetall angefertigt werden. Sie entscheiden welches Material sie wählen.

 

Brücken

Muss doch ein Zahn oder mehrere entfernt werden, so sollte die Lücke geschlossen werden. Grund ist das Hineinkippen der benachbarten Zähne und des gegenüberliegenden Zahnes. Eine Brücke überspannt kurze Zahnlücken, wo bis zu 3 Zähne entfernt werden mussten. Es müssen die der Lücke benachbarten Zähne beschliffen werden. Voraussetzung ist, dass die Pfeilerzähne noch fest im Knochen stehen. Der Knochen unter den Brückengliedern bildet sich zurück, dies ist ein Nachteil gegenüber einer Implantatversorgung. Wie auch bei den Kronen, kann die Herstellung in verschiedenen Materialien erfolgen.

 

Prothesen

Hochwertig gearbeitete Teil- und Vollprothesen haben mit den typischen Klischeevorstellungen von den herausnehmbaren „Dritten“ nicht mehr viel gemeinsam. Perfekt angepasst berücksichtigen sie die natürlichen Bewegungen des Kauapparates genauso wie die Lautbildung beim Sprechen. Der Biss in den Apfel ist in den meisten Fällen kein Problem mehr und sie sind von echten, schön Zähnen nicht zu unterscheiden.

 

Es gibt verschiedene Befestigungssysteme. Danach unterscheidet man zwischen Teilprothesen, Modellgußprothesen, Geschiebeprothesen, Teleskopprothesen und Totalprothesen. Jede Art wird unterschiedlich aufwändig hergestellt.

 

Implantate

Alternativ kann eine Lücke durch eine künstliche Zahnwurzel, meist aus Titan ersetzt werden. Mit Zahnimplantaten wird das Beschleifen von Nachbarzähnen überflüssig. Keine andere Form des Zahnersatzes kommt dem ursprünglichen Zustand so nahe wie das Zahnimplantat. Der kleine Pfosten ersetzt die Zahnwurzel und wächst fest im Kieferknochen ein. Auf diesem Fundament können Zahnkronen, Brücken und sogar Prothesen befestigt werden. Letztere können dann beim Essen oder Sprechen nicht mehr locker werden.

 

Knochen und Schleimhaut muss vorab genau analysiert werden und dies mit ihnen besprochen werden. Ab dem 18.Lbj. können Implantate bis ins hohe Alter gesetzt werden.

 

Das Implantat und die Krone besteht aus 2, meist aus 3 Teilen: einer Schraube im Kiefer, dem Implantat, einem Verbindungsaufsatz und der Krone. In einigen Fällen können Verbindungselement und Krone aus einem Stück im Labor gefertigt werden.

 

Fachkundig eingesetzt gelten Implantate heute als sichere und dauerhafte Lösung. Nach 10 Jahren sollen etwa 90% der künstlichen Zahnwurzeln noch funktionsfähig sein.

 

Bei starken Rauchern, schlecht eingestellten Diabetikern oder mangelnder Mundhygiene kann es zu Komplikationen kommen.

 

Eine regelmäßige Kontrolle der Mundhygiene und das Entfernen von Belägen ist, genau wie bei den natürlichen Zähnen auch bei Implantaten ein Muss.

 

Das Setzen der Implantate kann bei uns in der Praxis verfolgen, oder bei einem Kieferchirurgen Ihrer Wahl.

 

Implantatprothetik

Auf die in ihren Knochen eingeheilten und damit fest verankerten Implantate können wir Einzelkronen, Brücken, Telekopbrücken oder –prothesen befestigen.

 

So verfügen Sie wieder über feste Zähne, haben eine perfekte Funktion und optimalen Halt.

 

Das natürliche Zahngefühl ist wiederhergestellt und darüber hinaus der Knochenabbau an der Implantatposition vermieden.